Rezept „Dadar Gulung“ – indonesische Pfannkuchen

Als ich meine Nu3 Insider Box öffnete und sich dort „Kokosblütenrzucker“ befand, wusste ich sofort was ich damit anstellen würde! 😏

Der Kokosblütenzucker von Nu3 kommt aus Indonesien also zauberte ich auch eine indonesische Speise damit! 😁

ins5

Neulich war ich auf dem Street Food Festival und hatte bei dem indonesischen Stand (Camilan) einen leckeren mit Kokosraspeln gefüllten, grünen Pfannkuchen namens „Dadar Gulung“ gegessen und war begeistert. 😍

12021722_961931297199258_1896805901_n

12053322_961931370532584_368401806_n

Und da ich es nicht abwarten kann, bis ich nächste Woche wieder auf dem Street Food Festival bin und auch wieder diese Pfannkuchen essen werde, habe ich beschlossen „Dadar Gulung“ selbst zu machen! 💪🏼

Ich verwendete

für die Füllung:

Für die Pfannkuchen:

  • 10 Pandanblätter (diese findet Ihr in Asiashops)
  • 300g Reismehl (auch im Asiashop erhältlich)
  • eine Dose Kokosmilch (Asiashop)
  • 2 Eier
  • eine Prise Salz
  • 200ml Wasser (auch mineralisiert, muss aber nicht)
  • Öl (ich verwendete Kokosöl)
  • Bei Bedarf Agavendicksaft

Als erstes schneidet Ihr die Pandan Blätter klein und gebt sie mit 200ml Wasser in den Mixer und mixt bis eine cremige Masse entsteht. Danach gebt Ihr diese Masse durch ein feines Sieb und bewahrt nur die Flüssigkeit auf! Stellt diese dann erstmal zur Seite.

Dann gebt Ihr den Kokosblütenzucker mit den Kokosraspeln und dem Wasser in einen Topf und erhitzt das ganze bis das Wasser verdampft. Stellt dann den Topf zur Seite.

Als nächstes gebt Ihr die Pandanflüssigkeit mit Mehl, Kokosmilch, Eiern und Salz in eine Schüssel und vermengt alles bis ein kremiger Teig entsteht. Gebt Öl in eine Pfanne und macht mit dem Teig kleine und dünne Pfannkuchen.

Die Pfannkuchen dann zur Seite legen und abkühlen lassen. Wenn diese abgekühlt sind, füllt Ihr sie mit 2TL der Kokosmasse. Dann klappt Ihr die Pfannkuchen zur hälfte zusammen, dann die Seiten und dann rollt Ihr sie zusammen. Damit sie nicht auseinander fallen, habe ich ein Pandan Blatt längs in feine Streifen gerissen und sie um die Pfannkuchen gebunden.

Zum Schluss habe ich dann noch Kokosraspeln, Kokosblütenzucker und Agavendicksaft darüber gegeben.

Fertig! 🎉

dadargulung

dadar

Ich finde, dass meine „Dadar Gulung“ Pfannkuchen genauso geschmeckt hatten wie bei Camilan! Meine sind aber zum Teil auseinander gebrochen, deswegen seht Ihr auf dem Bild nur einen Pfannkuchen der schön geworden ist! 😂😂😂

Ich hoffe euch hat das Rezept gefallen! Das Rezept ist vielleicht einwenig anders wie das originale „Dadar Gulung“ schmeckt aber mindestens genauso gut 😁

Eure Madina ❤️

Advertisements

7 Kommentare Gib deinen ab

  1. monsterfetzens sagt:

    Was für ein Kunstwerk …WOW !!!
    Wo bekommst Du eigentlich immer Deine speziellen Zutatenher ?
    Unglaublich, dass Du so gut kochen kannst 😀

    Gefällt mir

    1. Madina Gold sagt:

      Awwwww danke 😍😍😍 eigentlich bin ich eine totale Niete in der Küche aber wenn ich mir mal Zeit und Mühe gebe Versuch ich so spezielle Sachen wie möglich zu zaubern! Ich danke dir für dieses tolle Kompliment 💋 die meisten Zutaten besorge ich mir aus dem Bio Shop, Asia Shop oder bekomme die gesponsert 😂

      Gefällt 1 Person

      1. monsterfetzens sagt:

        Niete in der Küche ?
        – Das glaub ich nicht, Herzchen !!
        Die Niete in der Küche öffnet gleich eine Dose Ravioli *grins*
        Du machst das alles einfach mehr als super 😀

        Gefällt mir

  2. Katharina sagt:

    Wow sieht das lecker aus 🙂 Und ich der Kokosblütenzucker passt richtig gut dazu, super! Danke für das Rezept und die Inspiration, auch wenn ich mir jetzt erstmal die passenden Lebensmittel besorgen muss 😉 Viele Grüße, Katharina

    Gefällt mir

    1. Madina Gold sagt:

      Sehr sehr gerne ! Die Inspiration habe ich sogar von einem Stand vom Street Food Festival 😀 hol dir die Zutaten! Es lohnt sich!!! ❤️

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s