„Laden Ein“ (Restaurant-Sharing) Presse Preopening und ich war dabei!

OH MEIN GOTT! 😱
Ich habe eine exklusive Einladung zu einem neuen Restaurant Konzept, welches es so in Deutschland noch nicht gab, erhalten und möchte euch nun darüber erzählen!✨

Als ich mein E-Mail Fach neulich öffnete, konnte ich meinen Augen nicht trauen.
„Hier eine Einladung für eine so Fleißige Street Food Festival Bloggerin zur Eröffnung unseren neusten Streiches:

Laden-ein-Profile-Blanko

LADEN EIN“ ist ein völlig neues Restaurantkonzept, das von den Veranstaltern des Street Food Festivals ins Leben gerufen worden ist. Ich danke nochmal für die Einladung! 😍❤️

Ich will euch nicht weiter auf die Folter spannen und erzähle euch jetzt was so neu an diesem Konzept ist!

Ab dem 12.10.2015 startet auf der Blumenthalstraße 66 in Köln das erste stationäre Pop Up Restaurant mit ständig wechselnden Betreibern. Das heißt, dass nach einem Zeitraum von zwei Wochen nicht nur die Speisekarte, sondern auch die Köche, Kellner, Name und Konzept immer wieder gewechselt werden! Hier wird immer wieder was neues, besonderes aus aller Welt vorkommen!

Die Idee dahinter ist, dass kochbegeisterte Kleinunternehmer, die oftmals einen kleinen Stand auf dem Street Food Festival hatten, für zwei Wochen erstmalig die Chance bekommen, sich als Restaurant zu beweisen. Nicht alle Kochtalente schaffen es nämlich ihren eigenen Laden auf die Beine zu stellen. Oftmals mangelt es an Geld oder an der Standortsuche.

Und vom 12.10-24.10.2015 heißt es Los Carnales X LADEN EIN! Und ich durfte noch vor der offiziellen Eröffnung probeessen! Hammer geil! 👌🏼

Laden-ein-Profile-Los-Carnales

Los Carnales ist ein Stand, den ich schon vom sehen her vom Street Food Festival kannte, habe dort aber noch nie etwas probiert, da ich vor mexikanischem Essen Respekt habe. Ich vertrage nämlich nicht so gut scharfes Essen.😅

Freue mich aber trotzdem, da ich durch diese Einladung meine Scheu überwinden darf und probe kosten durfte.

Ich machte mich direkt nach der Arbeit auf den weg. Zum Glück war es kein weiter weg, da sich LADEN EIN quasi zwischen meinem Arbeitsplatz und meinem zu Hause befindet!

Processed with VSCOcam with f2 preset

Über dem Schaufenster befindet sich eine Reklametafel an der man die Buchstaben leicht austauschen kann, da sich ja alle zwei Wochen das Konzept und somit auch der Name des Restaurants ändert. Ähnlich wie bei einer Tafel die man vom Kino her kennt. Der Name „LADEN EIN“ wird aber bleiben.

Als ich ankam wurde ich nett empfangen und herein gebeten. Alle Gäste waren zur Theke gedreht und klatschten. Mist! Ich hatte die Eröffnungsrede verpasst! 😅 Leider musste ich bis 18Uhr arbeiten. Laut der Einladung war der Beginn um 17:30Uhr. Nach dem alle fertig applaudiert hatten, setzten sich alle. Ich nutzte dann den freien Platz zum fotografieren.

Processed with VSCOcam with f2 preset

Die Köche waren passend zum mexikanischen Konzept mit „Lucha Libre“ Masken kosümiert. Das sind mexikanische Masken die man aus dem Sport Wrestling kennt. Sehr kreative Idee! 👍🏻

Und da ich alleine an der Theke stand, bekam ich auch als erste mein Essen in die Hand gedrückt! Da komm ich als letzte und esse als erste. Fand ich super! 😂

Processed with VSCOcam with f2 preset

Ich bekam ein „Tostada“ (Weizen Tortilla) mit Schweinefleisch, Salat, Zwiebeln, und Koreander. Hätte ich die Wahl gehabt, hätte ich etwas anderes gewählt, denn ich mag keine Zwiebeln und auch keinen Koreander! Aber wie sagt man so schön? Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul! 😁

Processed with VSCOcam with f2 preset

Ich suchte mir dann einen freien Platz aus und setzte mich. 40 Plätze gibt es in diesem Restaurant.

Die Dekoration von LADEN EIN finde ich klasse! Sehr schlicht, helle Holzmöbel und diese wunderschöne Planzenwand ist einfach nur toll! 😍🌿

Processed with VSCOcam with f2 preset

Aber kommen wir jetzt endlich zum Essen! 😜

Processed with VSCOcam with f2 preset

Auf dem Tisch standen noch drei Dips an denen man sich bedienen durfte. Der Grüne war mit Sicherheit Guacamole. Bei den anderen Dips bin ich mir unsicher wie sie heißen, denn mit scharfen Sachen kenne ich mich nicht aus. Ich habe trotzdem alle probiert und muss sagen, dass alle lecker waren, aber die zwei anderen Dips, die ich nicht kannte, für mein schwaches Gemüt zu scharf waren! Ihr hättet mich bestimmt ausgelacht und sie bestimmt nicht als schaft empfunden, aber ich kann leider echt nicht scharf essen! 😭😂

Und hier haben wir mein Gericht!

Processed with VSCOcam with f2 preset

Optisch sowohl als auch geschmacklich fand ich dieses Gericht sehr lecker! Das Fleisch war leicht süßlich und der Tortilla nicht zu hart und auch nicht zu weich. Eben genau richtig! 👍🏻 Trotz der Zutaten, die ich eigentlich nicht mag, hat hier alles gepasst und ich habe alles aufgegessen.

12076972_969088096483578_370900608_n

Ja, ok. Ein paar Zwiebeln und einwenig Koreander habe ich dann doch übrig gelassen! 😅

Aber im großen und ganzen fand ich dieses Gericht super lecker und werde Los Carnales X LADEN EIN nochmals besuchen, denn ich möchte mehr von der interessanten Karte ausprobieren! 😍

Ich habe euch mal die Karte abfotografiert:

12071855_968888736503514_1875392333_n

Das Dessert, der Salat und der Bohnenmus interessieren mich nämlich auch ziemlich doll. 😏

Ich bedankte mich dann bei Till, einem der drei Veranstalter des Street Food Festival, mit einer Flasche Sekt und musste leider schon los da ich zum nächsten Termin hetzen musste. Schade, dass ich mich nicht auch bei Mathes, einem der anderen Veranstalter des Street Food Festivals, der mich per Mail einlud, bedanken konnte. Dieser befand sich nämlich auf dem Street Food Festival, welches jetzt erstmalig in Karlsruhe stattfand. Aber ich bin mir sicher, dass wir uns auf dem nächsten Street Food Festival in Köln (17 & 18.10.) treffen werden! 😁

Ich bin aufjedenfall begeistert von der Idee von LADEN EIN und werde dort öfters mal essen gehen und bin schon ganz gespannt, auf die nächsten Konzepte!

26.10 – 08.11.2015 Chillees = koreanische Küche

09.11. – 22.11.2015 Awa = traditionelle senegalesische Küche

23.11. – 06.12.2015 Tassilo = japanische Cross-Over Küche

07.12. – 20.12.2015 Buns & Sons = Barbeque und Burger

Was haltet Ihr von dieser Restaurant-Sharing Idee?

Eure Madina ❤️

P.s: Unter der Kategorie „Essen & Trinken“ findet Ihr einige Berichte über das Street Food Festival !

Laden_Ein_LosCarnales-5

Dieses Bild von mir habe ich übrigens auf dem schönen Blog www.wearecity.de gefunden 😜

Advertisements

8 Kommentare Gib deinen ab

  1. vanessaaaxx sagt:

    Finde die Idee total klasse 🙂 wenn ich nochmal in Köln bin muss ich mal schauen wo genau das ist 🙈

    Gefällt mir

  2. Madina Gold sagt:

    Hat dies auf Das grüne Haar im Essen rebloggt und kommentierte:

    Morgen ist die offizielle Eröffnung des neuen Restaurants „Laden Ein“ auf der Blumenthalstraße 66 in Köln! Hier gibt es alle zwei Wochen ein neues Konzept mit neuer Speisekarte!! Ich durfte vorab testen. Klickt mal rein!

    Gefällt mir

  3. Toll, dass du schon darüber berichtest! Ich wohne auch in Köln und habe durch den Stadtanzeiger von diesem grandiosen Konzept erfahren. Jetzt habe ich noch mehr Lust den LADEN EIN zu testen 🙂

    Gefällt mir

    1. Madina Gold sagt:

      Oh du bist auch aus Köln? 💕 dann musst du da unbedingt hin! Ich bin total begeistert und werde da wohl auch des Öfteren anzutreffen sein 😂 freue mich auch schon sehr über die anderen Konzepte 😍

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s